AUDI

Vivantes Klinikum Friedrichshain

Herzzentrum Bernau

Bad Freienwalde

PKW-Aufzüge

Parkflächen in den Stadtgebieten werden immer knapper. Oft ist die Tiefgarage die einzige Möglichkeit zur Schaffung von Parkflächen. Die Zufahrt über eine Rampe benötigt sehr viel Platz.
Der klassische PKW-Aufzug mit geschlossener Kabine, automatischen Schiebetüren und Druckknopfsteuerung ist eine Alternative zur Rampe.
Der Nachteil dieser Anlagen ist der erforderliche Platzbedarf für den Schacht.
Der von uns entwickelte PKW-Plattformlift kann in vielen Fällen als Alternative mit vielen Vorteilen eingesetzt werden.

 

Bettenaufzüge

Bettenaufzüge sind ein spezieller Typ von großen Personenaufzügen, der auch den Transport von Betten ermöglicht.
Die Kabinenabmessungen werden vom Krankenhausplaner vorgegeben.

 

Kleingüteraufzüge

Diese Anlagen sind reine Lastenaufzüge und werden immer dort eingesetzt, wo relativ kleine Güter befördert werden müssen (Tabletts und/oder Essenwagen, Bücher, Akten …).

Die Tragfähigkeit erstreckt sich über einen Bereich von 5 – 300kg.

Die Ausführung eines Kleingüteraufzuges ist mit Drehtüren bündig am Fußboden (Wagen können in den Fahrkorb gefahren werden) oder auf einer Brüstung (Be- und Entladung in Hüfthöhe) oder auch mit vertikal zu bewegenden Schiebetüren möglich.

 

Unterfluraufzüge

Diese Anlagen sind auch unter dem Begriff Baldachinaufzüge bekannt.

Den oberen Abschluss des Schachtes bildet ein Baldachin, der sich nur bei Fahrt der Anlage zur oberen Haltestelle öffnet und ansonsten in die Gestaltung des umgebenden Raumes/Geländes integriert sein kann.

Diese Anlagen sind ausschließlich für den Transport von Gütern zugelassen.

 

Güteraufzüge

Diese Anlagen sind ein Produkt für den gewerblichen Bereich wo der Transport von Gütern im Vordergrund steht.

Die Anlage wird in einer Haltestelle beladen und dann zum Zielort geschickt oder von der geholt (Hol-/Sendesteuerung).

Spezielle Sonderausführungen sind auch für die Fahrt mit Begleitpersonen zugelassen.